Mehr Vitamine
Raus! Raus! Raus!

Herbstausflug

Eigentlich war's ein riesiger Beschiss. Die Ahornbäume waren schon entlaubt, stattdessen ging's zu wie auf der Wiesn. Herbsttourismus in der Eng. In meiner Erinnerung hatte ich deutlich weniger Menschen und stattdessen deutlich mehr Ruhe abgespeichert. Aber das kommt davon, wenn sich etwas in zwanzig Jahren vom Geheimtipp zum Massenausflugsziel herumspricht. Dafür gab's auf der Fahrt das grandiose Indian Summer Feeling.
Sylvenstein

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

cohu

München war ja am Sonntag total ausgestorben. Die waren alle beim Marathon oder eben an Deinem Ausflugsziel. Ein tolles Wetter jedenfalls, auch für einen ausgedehnten Stadtspaziergang!

Oweh

Bei der Bevölkerungs- und Informationsdichte ist es schon seit Jahren überall wo es nur ein wenig schön ist, voll. Vor ein paar Wochen im Murnauer Moor ging es zu wie in der Kaufinger Straße. Im Café oder Biergarten einen freien Platz bekommen? Nö.

Ein Grund, warum ich nie wieder festangestellt arbeiten kann: Ich muss die Ausflüge unter der Woche machen. Was anderes geht nicht mehr.

cohu

Hm, eine Lösung wär es noch, nach Ostdeutschland zu ziehen. Immer schön leer. Und die Frage mit der Festanstellung stellt sich dann auch nicht mehr ;-)

Dr.Sno*

Leute ohne Einsiedlerdiplom sollen manchmal eine echte Freude dabei haben an Plätzen zu sein, wo man viele Menschen beobachten kann...

Helga

Hab ich - also die Freude am Menschen beobachten - aber manchmal möchte man einfach auch nur die Natur beobachten....

Oweh

Cohu, nachdem ich neulich in Waren innerhalb von 10 Minuten 5 verschiedene Gehhilfen gesehen habe, ist mir klar, dass ich meinen Lebensabend in Mecklenburg Vorpommern verbringen werde. Die sind dort bestens ausgestattet.

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.