Noch kein Handlungsbedarf
Münchens neuer Sommerdrink

Monsieur, kein Hummer, aber Herr Paul

Ich beginne mit einer doppelten Abbitte: Ich war noch nie in der Buchhandlung Moth - jetzt ist sie schon eine Institution in München und Buchhandlung des Jahres und ich hab durchaus einen gewissen Bezug zu Büchern und ich war noch nie da. Großer Fehler, den ich aber wieder gutzumachen gedenke - was für eine schöne Buchhandlung mit einem wundervoll ausgesuchten Sortiment. Ich war frühzeitig da und hatte entsprechend Zeit mich umzusehen.

Anscheinend kannte ich erst einmal niemanden. Nur den Autor (vom Lesen jedenfalls) - Stevan Paul. Und jetzt kommt gleich die zweite Abbitte: auch wenn ich seit langem seine Blogs lese, so hatte ich mir das Buch nich gekauft. Diesen Fehler habe ich auch schon gutgemacht. Stevan Pauls las also vom Monsieur, von Würstenpalmen, grillenden Griechen und balgenden Katzen auf spanischen Terassen. Und es machte eindeutig Lust auf mehr. Und es machte Hunger und Durst - um dies zu stillen gab es Wein und Tapas.

Und so war es weniger eine sterile Lesung sondern ein kleines Get Together mit alten Bekannten - denn es stellte sich heraus, dass es vor Bekannten nur so wimmelte. Frau Ilse saß gleich neben mir und brach ihren "abends keine Kohlehydrate"-Vorsatz. Frau Klugscheißer war da wie auch Frau Kaltmamsell. Frau Cucina lernte ich kennen und fand sie gleich ebenso sympathisch wie sie unbekannterweise schon gefunden hatte. Ich fand heraus, dass Frau Schnuppensuppe nicht unbeteiligt ist, dass die Schlange bei unser aller Lieblingsbäcker immer so lang ist, und outete mich bei Frau Einfachguad als BR-Zuschauerin.

Ein sehr netter Abend. Und eigentlich sollte wieder mehr gelesen werden. Und zugehört. Und gegessen, getrunken und geplaudert werden...

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

nata

Ach, sieh mal einer an, in München treffen sich also alle! Bei der Lesung in Saarbrücken traf ich keine Blogger, fand aber hinterher heraus, dass eine weitere Bloggerin im Publikum gesessen haben muss. Nachzulesen bei http://www.pastasciutta.de

Nathalie

Ich bestätige alles gerne, was Du oben schreibst - falls jemand noch diese Bestätigung benötigt. Und auch ich habe mich sehr gefreut, die Blog-Bekanntschaft mal in die Realität zu übertragen. Vielleicht läßt sich ja das mal wieder wiederholen - im Biergarten zum Beispiel.

Herr Paulsen

Danke Helga fürs dabei sein, schön, dass wir uns mal kennen gelernt haben!

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.