Previous month:
Oktober 2010
Next month:
Dezember 2010

November 2010

Zu früh

Schön, dass einen die Suchanfragen daran erinnern, dass ja der Advent vor der Tür steht. Vor zwei Tagen im Keller immerhin schon über die Weihnachtskisten gestolpert. Sie aber dann doch noch unten stehen lassen. Freitag abend - reicht auch noch. Mir ist noch nicht weihnachtlich. Wir hatten doch vor zehn Tagen noch Altweibersommerwetter.
IMG_3866


Bücherherbst - Tag 28 bis 30

Buch und Film
Die Frage, warum zur Hölle ein Buch verfilmt wurde, stelle ich mir bei fast jeder Verfilmung, bei der ich das Buch kenne. Aber ich kenne ja glücklicherweise nicht alle Bücher und dann kann ich mir die Filme auch ganz entspannt ansehen. Umgekehrt spare ich mir inzwischen die Verfilmungen von Büchern, die ich kenne. Das letzte Mal, dass ich mir ich Frage stellte, das ist noch gar nicht so lange her, war bei "Lila, lila"

Warum zur Hölle also ein Buch noch nicht verfilmt wurde, ist eine Frage, die damit überflüssig ist. Obwohl ich mich durchaus frage, warum "Der Schatten des Windes"; noch nicht verfilmt wurde. Nicht, dass ich ihn mir dann zwingend anschauen würde...

Wobei allerdings die Frage, nach dem Glück einer Verfilmung einfach ist:
IMG_3855

Bücherherbst - Tag 14 und Tag 26

Ein Buch aus meiner Kindheit - ein Buch aus dem ich Kindern (nicht) vorlesen würde

Weil wir jetzt eh schon bei den Kinderbüchern angelangt sind. Ich hatte sehr schöne Kinderbücher, habe sie noch und halte sie auch nach wie vor geeignet, aus ihnen Kindern vorzulesen. Die kleine Hexe zum Beispiel lag auch bei meinem letzten Besuch bei Kindern gerade im Wohnzimmer und ich erfuhr, dass sie sie ganz toll finden.

Allerdings gibt es in meiner Erinnerung auch ein Buch, aus denen ich heute keinem Kind vorlesen würde. Zur Ehrenrettung meiner Eltern muss ich sagen, dass sie das schon in den 70ern so sahen, aber meine Großmutter fand den Struwelpeter damals noch pädagogisch wertvoll und so bin ich mit den Geschichten vom Suppenkasper, Paulinchen und wie sie alle heißen gefüttert worden. Nein, den Struwelpeter mocht ich nicht...


Bücherherbst - Tag 25

Ein Buch, bei dem die Hauptperson mich ziemlich gut beschreibt
Auch ich bin natürlich gedanklich erst einmal alle Astrid Lindgren Bücher durchgegangen - und hatte mich auch fast schon entschieden. Aber eigentlich trifft es das hier ganz gut...
IMG_3851

W...W...Weihnachts...

Bei fast 20 Grad sitzen sie da und trinken Kaffee - unter der schon montierten Weihnachtsdekoration. Es ist ein Tag, an dem man Eis essen würde, hätten die Eisdielen noch geöffnet. Unwillkürlich zucke ich zusammen, ob ich mich nicht im Monat geirrt habe - beim Wetter weiß man das ja nie so genau. Aber nein, es ist der fünfte November und die kleine Stadt ist schon hoch weihnachtlich geschmückt. Fast möchte man die Stadtverwaltung fragen, ob sie jetzt ein ganzjähriges Weihnachten zelebrieren wollen - so als Touristenattraktion... Aber die Menschen, außer mir, scheint es nicht zu stören. Zwei Monate schon währender Lebkuchenkonsum haben den Weihnachtspegel gehoben. Und so stehen sie im kleinen Laden, in dem ich immer Kerzen kaufe, voll Wonne in Unmengen von Christbaumkugeln und kaufen mit glänzenden Augen. Nehmen Sie die Kerzen für den Adventskranz gleich mit, sagt die Besitzerin, zum ersten Advent habe ich keine mehr da.

Fröhliche und seelige

Oh, da kommen wirklich Weihnachtsgefühle auf: die Münchner Kammerspiele haben für den 23. Dezember Jelinkes "Rechnitz" auf dem Spielplan. Das Residenztheater gibt am selben Abend "Rose Bernd". Auf die Stückwahl des Volkstheaters darf man noch gespannt sein. Ich brauch ja wirklich kein Weihnachtsschmalz, aber das ist eindeutig für Weihnachtshasser.

Bücherherbst - Tag 21

Das blödeste Buch meiner Schulzeit Doof fand ich Martin Walsers fliehendes Pferd und "Die schwarze Spinne" - hat mich beides nachhaltig negativ beeindruckt und ich kann mich auch nicht dazu aufraffen, die Bücher heute nochmals zu lesen, um rauszufinden, wie ich sie denn jetzt finde. Ansonsten war ich eine sehr brave Schullektüre-Leserin. Es waren Bücher! Das war doch per se toll...

An dieser Stelle mal wieder die komplette Bücherherbst-Frage-Liste


Bücherherbst - Tag 20

Das beste Buch meiner Schulzeit

"Habe nun, ach! Philosophie, Juristerei und Medicin, Und leider auch Theologie! Durchaus studirt, mit heißem Bemühn. Da steh' ich nun, ich armer Thor! Und bin so klug als wie zuvor; Heiße Magister, heiße Doctor gar, Und ziehe schon an die zehen Jahr, Herauf, herab und quer und krumm, Meine Schüler an der Nase herum --- Und sehe, daß wir nichts wissen können! Das will mir schier das Herz verbrennen. Zwar bin ich gescheidter als alle die Laffen, Doctoren, Magister, Schreiber und Pfaffen; Mich plagen keine Scrupel noch Zweifel, Fürchte mich weder vor Hölle noch Teufel --- Dafür ist mir auch alle Freud' entrissen, Bilde mir nicht ein was Rechts zu wissen, Bilde mir nicht ein ich könnte was lehren Die Menschen zu bessern und zu bekehren." ...