Liebe Tante RatgeberRuth,
Sommertag

Ausflugsverführung

Man muss Dinge ja nur richtig zu übersetzen wissen. Das ist das A und O einer Beziehung. "Eis!!!!!!" als Begrüßung heißt nichts anderes als "oh wie schön liebe Tante, dass du da bist, ich hab dich schon vermisst" - was eh viel zu lang und zu kompliziert für eine noch nicht einmal Zweijährige ist. "EIS!!!!!!!!!!!" heißt auch so viel wie: "Liebe Tante, machst du mit mir einen Ausflug?" - und: "Du hast doch nicht im Ernst vor, dich mit Mama zu unterhalten/hinzusetzten/Kaffee zu trinken - schwing gefälligst deinen Arsch vor die Tür und geh mit mir Eis essen..."

Wer meint, Eis essen zu gehen sei so ein Zwischendrin-Ding, ist natürlich auch der Kinderlosen-Erwachsen-Denke aufgesessen. Eis essen gehen ist eine wunderbare Beschäftigung, um die Zeit zwischen Mittagsschlaf und Abendessen zu überbrücken. Wer meint, mit Mini-Kindern einen Ausflug unternehmen zu wollen, nehme sich ein etwa zehn Minuten entferntes Ziel - und hat eine Beschäftigung für die nächsten drei Stunden. Vorrausgesetzt, es sind Treppen, Steine, Bäume zum Verstecken, Pfützen auf dem Weg. Ein Supermarkt mit Einkaufswagen ist auch nicht schlecht und Geschäftsregale zum Ausräumen sowieso.

Macht: drei Stunden, zwei Trotzanfälle, ein Schokoladeneis. Ist gleich: ein dreckiges, glückliches Kind. Es ist alles eine Frage der Kommunikation. Man muss in Beziehungen die Wort nur richtig zu deuten wissen. Dann gibt's am Ende auch ein Schokobussi.

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.