Es soll Schnee geben
Marketingtipps gegen Novemberblues

All Hallows' Eve

Ich beginne ja altersmilde zu werden. Keine Ahnung, wie das passieren konnte. Eigentlich habe ich mich immer als boshafte Alte gesehen, die keifend auf ihren Stock gestützt, sich und anderen das Leben schwer macht. Also dieses Bild schwindet langsam und macht einem entspannten Schaukelstuhlbild Platz. Damit tue wahrscheinlich nicht nur der Welt, sondern vor allem mir selbst einen Gefallen. Und einen wesentlichen Schritt zu Altersmilde habe ich jetzt gemacht, ist mir aufgefallen. Ich habe kein Bedürfnis mehr über Halloween zu keifen. Sollen sich sich doch verkleiden und um die Blöcke ziehen die Kinder.

Allerheiligen war ja auch so als Kind gruselig. Da auf dem Friedhof mit viel Weihrauch, kalt war's und zugig (in der Erinnerung war das Wetter Allerheiligen nie schön). Der neue Pelz wurde ausgeführt, was in den 70ern durchaus noch in Ordnung war. Also wurde der soziale Status festgesteckt und wer wo welche Rolle zu spielen hatte großfamiliär gesehen. - Ich war schon lange nicht mehr am Grab an Allerheiligen. Auch wenn ich es machen würde, weil ich mich irgendwie unwohl fühle, jedes Jahr wieder, weil das Grab verwaist ist an diesem Tag.

Wie auch immer: es braucht keinen Friedhof, sich zu erinnern. Manchmal hilft's. Manchmal hilft es aber auch sich zu verkleiden. Und was spricht dagegen, beides zu machen?

Ich sag's ja - ich werd altersmilde.

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Hans-Georg

Eine sehr weise Entscheidung!
Mit Allerheiligen haben wir hier ja nichts am Hut. Aber mit Halloween geht's mir ähnlich wie dir.

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.