Mein Opa
Ein langer Abschied (2)

Ein langer Abschied (1)

Ach Papa. Es tut so weh, Dich so zu sehen. Immer weniger und weniger werdend - geistig und körperlich. Letzteres wurdest Du schon die letzten Jahre. Man gewöhnt sich so ein bisschen daran und erschrickt doch immer wieder aufs neue. Aber jetzt bist Du kaum noch da. Dein Zustand von wenig allein machen zu können zu nichts mehr allein machen zu können, ist schlimm anzusehen. Aber damit kann ich umgehen. Dass es aber keine Chance mehr gibt, mit Dir zu kommunizieren, weil Dir die Sprache abhanden gekommen ist, tatsächlich und im übertragenen Sinn, ist schier unerträglich. Auch für Dich. Das merke ich. Und doch fehlen mir die Möglichkeiten. Ich würde Dich so gern verstehen und kann es nicht. Und ich weiß nicht, in welchem Moment, Du klar bist und mir etwas sagen möchtest - und es nicht kannst. Und in welchem Moment Du es nicht kannst, weil Du es nicht mehr weißt, was Du sagen wolltest. Das kleine große Glück, wenn Du Dich freust, mich zu sehen. Auch wenn es nur kurz andauert.

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Michael

Oh je, das erinnert mich an meine Mutter. Sie lag nach dem von Dir beschriebenen Stadium noch zwei Jahre still da und hat die Decke angestarrt. Nur wenn man sie gefüttert hat, dann hat sie gekaut bzw. getrunken und geschluckt. Wie ein Roboter, es war schrecklich, Bilder die ich niemals vergessen werde. Ich hoffe für Dich und Deinen Pa, dass das nicht so kommt.

Überprüfen Sie Ihren Kommentar

Kommentarvorschau

Das ist eine Vorschau. Ihr Kommentar wurde noch nicht veröffentlicht.

Arbeite...
Ihr Kommentar konnte nicht veröffentlicht werden. Folgender Fehler trat auf:
Vielen Dank für Ihren Kommentar. Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat. Einen weiteren Kommentar schreiben

Der angegebene Code ist nicht korrekt. Bitte versuchen Sie es erneut.

Geben Sie bitte abschließend die Buchstaben und Ziffern ein, die Sie in folgendem Bild erkennen. Damit wird verhindert, daß automatisierte Programme Kommentare abgeben können.

Bild nicht lesbar? Anderes anzeigen.

Arbeite...

Kommentar schreiben

Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat.

Ihre Daten

(Ihre Name und Ihre E-Mail-Adresse sind erforderlich. Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.)