Ein eigenes Bad ist keine Luxussanierung

Dahoam

Jetzt arbeiten sie sich alle wieder mal am Begriff Heimat ab. Heimatgefühle sind Intellektuelle ein rotes oder eher schwarzes Tuch, rechtes Teufelszeug und entsprechend hat man als  Linksintellektuelle keine Heimatgefühle, weil selbst wenn man sie hätte, dann würden sie nicht dem Selbstverständnis entsprechen. Und ich finde es sehr bitter, dass der Begriff Heimat politisch aufgeladen wird. Und wie immer hilft einem das Bairische weiter, denn da sagst einfach: dahoam.

Dahoam kann vieles sein: die eigenen vier Wände – ja, und darum gibt es auch ein Mittelstandseigenevierwändeförderprogramm der Bayerischen Staatspartei, weil die eigenen vier Wände Heimat sind. Sie bedeuten Beständigkeit, den Wunsch da zu bleiben – auch wenn man woanders hingeht, wiederzukommen.

Dahoam ist auch da, wo man sich kennt, wo jemand sagt: Griaß di, wie geht’s dir? Und sich im Zweifelsfall auch dafür interessiert, wenn man sagt: nicht so gut. Aber das einfach vor die Tür treten und jemanden zu kennen. Einen Nachbarn. In der Bäckerei drauf angesprochen werden, wenn man mal was ganz anderes nimmt. An Schmaatz halten, wie man auf gut Bairisch sagt. Das muss man sich erarbeiten. Egal wo.

Dahoam ist Sprache – das wird jeder bestätigen, der mit daheim telefoniert und plötzlich wieder im Heimatdialekt spricht.

Dahoam ist da, wo man sich über Dinge, über Mitmenschen, über Lokalpolitik aufregt, weil es einem nicht egal ist.

Dahoam kann ganz klein sein: ein Dorf, ein Viertel. Es kann auch groß sein. Bei mir ist es beides. In einer Kurzbio von mir steht: an der Isar dahoam. Ja. An der Isar gibt es die alte Heimat, die es immer geben wird, wenngleich immer weniger, aber sie wird immer Heimat sein. Dann gibt es München. Heimat. Und die große Liebe Isaraufwärts. Und wenn ich irgendwann doch da hinziehe und mir jemand sagt, du zuazogne aus Minga, was wuist du da – dann kann ich antworten: an der Isar war ich schon immer dahoam.

Die Isar ist Heimat.

Der Himmel, der hier so blau ist, wie er nur hier ist.

Der Moment, wenn der Föhn macht, dass der Flughafen an den Bergen ist und du ab dem Zeitpunkt den Bergen entgegen fährst.

Das blaue Land, weil du in diesem Moment immer wieder weißt, dass jedes Marc und Münter Bild nur ein Versuch ist.

Heimat ist was schwieriges, weil unfassbares. Es ist ein Gefühl. Man kann woanders hingehen und sich dort daheim fühlen, bis auf die Momente, in denen man, siehe oben, mit der alten Heimat spricht. Heimat gibt es nicht, wenn man sich nicht drauf einlässt. Man muss ankommen, um da bleiben zu können. Egal wo.

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Hauptschulblues

Jedenfalls ist "Heimat" für Sie und Hauptschulblues und viele, viele andere nicht das, was Söder und Seehofer meinen. Für die ist der Heimatbegriff Ausgrenzung von Millionen.

Trolleira

Gefällt mir! Ich hab grad das Problem mit der angeregten" Umschreibung" der Nationalhymne in Heimatland statt Vaterland - ich bin Deutsche, aber in Brasilien daheim. Das ist jetzt mein Heimatland, aber Deutschland ist immer noch mein Vater-/Mutter-Land. Heimat ist ein weiter Begriff! Dahoam ist immer noch da, wo mein Elternhaus steht, irgendwo in Bayern. Aber daheim bin ich jetzt in Brasilien.

Wie soll ich mich jetzt in der umgeschriebenen Nationalhymne als Deutsche!! wiederfinden? Bzw. alle Deutschen, die im Ausland leben? Ja, auch wir sind Ausländer irgendwo und möchten nicht ausgegrenzt sein, weder daheim noch dahoam. Und ja, auch für Ausländer, die in Deutschland wohnen, ist oder kann Deutschland Heimat sein.

Heimat ist doch immer auch da, wo man sich daheim fühlt.

Überprüfen Sie Ihren Kommentar

Kommentarvorschau

Das ist eine Vorschau. Ihr Kommentar wurde noch nicht veröffentlicht.

Arbeite...
Ihr Kommentar konnte nicht veröffentlicht werden. Folgender Fehler trat auf:
Vielen Dank für Ihren Kommentar. Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat. Einen weiteren Kommentar schreiben

Der angegebene Code ist nicht korrekt. Bitte versuchen Sie es erneut.

Geben Sie bitte abschließend die Buchstaben und Ziffern ein, die Sie in folgendem Bild erkennen. Damit wird verhindert, daß automatisierte Programme Kommentare abgeben können.

Bild nicht lesbar? Anderes anzeigen.

Arbeite...

Kommentar schreiben

Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat.

Ihre Daten

(Ihre Name und Ihre E-Mail-Adresse sind erforderlich. Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.)