Das Leben ist eine Kaffeepause
Oh Lord want you buy me...

An Apple each day?

Ich war ja lange überzeugte Apple-Nutzerin. Bis dann irgendwann meine Computerheimat zwangsumgesiedelt wurde. Gut, man gewöhnt sich an alles. Und dieses Baby hier, auf dem ich gerade schreibe ist wirklich fein. Aber jetzt steht ein neues Notebook auf meiner "Haben-Will"-Liste. Und eine alte Liebe erwacht neu, so dass ich gerade mit den neuen ProBooks von Apple ein bisschen flirte. Was meint ihr: Reines Hab-mich-lieb-Produkt? Anders gefragt: Mit welchen Laptops seid denn ihr so unterwegs - und wie zufrieden?

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Tom

Laptops, das alte Thema...
Ich persönlich finde Laptops bescheuert. Viel zu kleine Tastatur, kleiner Bildschirm, wenig Power, jede Erweiterung kostet Unmengen oder ist gar unmöglich, bei Reparaturen fällt das ganze Teil aus....
Stellt sich die Frage, warum man einen Laptop braucht. Es gibt einen Männer- und einen Frauengrund:
Männergrund:
"Ich reise viel und bin so unentbehrlich, dass ich auch unterwegs ständig meine emails lesen muss. Außerdem hab ich unterwegs die besten Ideen, kann aber keinen Stift und Zettel mehr benutzen. Und meinen 2500 Euro PC zuhause sieht ja keiner, unterwegs kann ich öfter damit angeben!"
Frauengrund:
"Bildschirm und Tastatur sind ja soooo hässlich. Ich möchte unbedingt einen unsichtbaren Rechner. Oder zumindest einen ganz kleinen. Dass ich für mein Geld viel weniger Leistung bekomme ist mir egal, ist ja nicht mein Geld. Natürlich räum ich den Drucker und den Scanner nach jeder Benutzung in den Schrank zurück."

Und deshalb liebe Helga, frage mich nicht nach meinen Laptop-Tipps :-)))

PS.: Wer Ironie findet darf sie behalten...

Helga

ok, laut deiner Charakteristik bin ich ein Mann.

Andreas (dekaf)

ich fahre ja zweigleisig (Acer mit Windows sowie Powerbook G4) und würde momentan, so denn das Budget vorhanden wäre, wohl ein neues MacBook kaufen. Für all den Kram den ich so mache (Fotos, Web, Podcast) die ideale Lösung.
Außerdem bin ich so unentbehrlich, dass ich auch unterwegs ständig meine e-mails lesen muss und am liebsten einen unsichtbaren Rechner hätte.

T.M.

Am Läptop spalten sich die Geister. Klare Vorteile wie Mobilität und geringer Platzbedarf werden durch klare Nachteile wie kleiner Bildschirm, kleine, ungenormte Tastatur, Hitzeentwicklung, mechanischer Verschleiss wieder aufgehoben. Ich habe insgesamt drei Laptops (?, Maxdata, Dell) gehabt und war mit keinem richtig zufrieden:

Der erste war permanent kaputt. Er kam sogar zweimal kaputt aus der Reparatur, einmal haben sie das ganze Display gewechselt, das andere mal das Motherboard - beides hat den Fehler (grossflächig falsche Farben im Display) nicht behoben.

Der zweite war gut von der Leistung her, nach einem halben Jahr fiel allerdings die rechte Maustaste am Touchpad aus. Und der Akku hielt nur eine Dreiviertelstunde.

Der dritte funktioniert gut, das Touchpad allerdings ist bei Dell sehr gewöhnungsbedürftig. Und wenn ich ihn benutze, wie ich muss, dann läuft der laute Lüfter ununterbrochen.

Chris

Laptop - noch sowas Neumodisches...viele tun ja heute so, als könnten sie gar nicht mehr ohne, aber was bitte war früher? Da gings doch auch ohne. Im Übrigen denke ich, dass uns all der technische Fortschritt letztendlich gar nichts bringt, wir schreiten nur fort, uns mit aller Selbstverständlichkeit von uns zu entfernen und merken gar nicht, wie die Technik immer mehr von uns Besitz ergreift (das meint zumindest mein Opa dazu und irgendwie find ich, er hat gar nicht so unrecht).

CB

Laptops sind dann extrem gut, wenn Internet-Junkies dem "eigentlichen" Eigentümer eines guten altmodischen Desktop-PCs laufend unerwünschte Trojaner/Spy-software verschaffen oder auch nur "gewöhnliche" Programmabstürze verursachen, die der "eigentliche" Eigentümer dann telefonisch per Ferndiagnose vom Büro aus umgehend beheben soll oder am Wochenende schon auch mal den Rechner neu aufsetzt ... ;-)

Dr.Sno*

Toshiba Satellite. Billig, robust und für mich völlig ausreichend. Wenn ich was Schickes will, quatsch ich's mir in der Maximiliansstrasse an...

Helga

@Andreas: das heisst die Kombination Apple + PC ist kein Problem?
@T.M.: danke!!
@Chris: ich red ja auch nicht davon, dass ich immer und zu jeder Zeit einen Laptop dabei haben muss, aber wenn man zwei drei Tage unterwegs ist, ist es einfach praktisch.
@CCB: hättest du einen Apple, wären Viren kein Problem...
@Dr: die Vorliebe für Maximilianstraßen-Prada-Taschenträgerinnen wird langsam auffällig...

Dr.Sno*

Prada? Also ich muss schon bitten! Louis Vitton war's (jetzt wo ich weiss wie man das schreibt).

und schade übrigens dass hier kein HTML erlaubt ist...

Helga

html ist nach zu viel Spam gestrichen. Was willst verlinken?

Dr.Sno*

Und ich dachte Du schaltest eh manuell frei??

Ich hätt Louis Vitton den XV von mir verlinkt. Ist aber nicht so wichtig - jetzt steht's halt ausformuliert da oben.

Helga

Das manuell freischalten hab ich abgeschafft, weil ich ja doch öfter mal nicht da bin und dann liegen Kommentare ewig in der Warteschleife - ist ja nicht der Sinn des ganzen.

ursi

ich halts mit dem doktor: toshiba satellite, kein jahr alt und mir dennoch so sehr ans herz gewachsen, dass ich mit ihm alt werden möchte. ein gutes. und in der wm-edition!

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.