Magst a Glaserl Prosecco?
Das Leben ist eine Kaffeepause

Balkonbesetzer II. Teil

Mittwoch morgen noch mit der Katze gedroht und dann unter fröhlichem Gezwitscher die Wohnung verlassen. Heute bin ich schlauer - sie haben mich einfach ausgelacht. Mittwoch abend: keine Amsel weit und breit. Beruhigt zurückgelehnt und gedacht, die Drohung hätte Wirkung gezeigt. Wie kann man nur so naiv sein? Donnerstag morgen: keine Amsel weit und breit. Donnerstag abend: DAS hier entdeckt.

Amseleier

Verloren. Ich seh es ein. Was dabei raukommt, wenn man hochschwangere Frauen abweist wissen wir ja alle und ich will nicht verantwortlich zu sein, wenn hier demnächst drei Typen aus dem  Morgenland anmarschieren...  Aber Freitag morgen: Keine Amsel weit und breit. Freitag mittag: keine Amsel weit und breit - Mittagessen auf dem Balkon möglich.

Samstag, Sonntag, Montag: keine Amsel weit und breit - ausser heute morgen um vier Uhr vor meinem Schlafzimmerfenster. Lauter als jeder Wecker.

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Michael

Darf ich Mama zu Dir sagen? *duck*

T.M.

Nur zwei?

Helga

Ja, soweit ich gesehen habe nur zwei Eier. Aber genau kann ich es nicht sagen, da sie am nächsten Tag nicht mehr so offensichtlich da lagen, sondern etwas versteckter und ich daraufhin den Blumenkasten in Ruhe gelassen habe - ich bin nämlich keine Rabenmutter. Was mich irritiert: Die Eier sind da - und tatsächlich nestlos im Blumenkasten, aber die Vögel sind weg. Ich halte euch auf dem Laufenden...

Ole

Das überrascht. :)

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.