Arbeitsmoral
Schmutzige Wäsche

Hausfrauenverzweiflung

Eigentlich ist es doch so, dass da immer so ein wahnsinnig gutaussehender Typ sofort zur Stelle ist, wenn Hausfrau, verzweifelt, ein im Moment unlösbares Problem hat. In Realität schaut's dann so aus, dass du selbst mit irrrem Blick die Waschmaschine anstarrst, als wenn das was helfen würde. Die Bedienungsanleitung schon vor Jahren den Gang alles Zeitlichen gegangen ist. Du stattdessen leicht panisch an der Maschine und deren Einzelteile rüttelst. Und nicht einfach nur lässig dastehst, während so ein wahnsinnig gutaussehender Typ mit einem Werkzeugding um die Hüften zack und lässig das Problem behebt. Wenn man aber bedenkt, dass die Tatsache, dass er deine Waschmaschine repariert, eine andere dazu bringt, dein Haus anzuzünden... ok, verzichte auf den sexy Handwerker oder er muss halt auf seine Belohnung verzichten. Bei schmutziger Wäsche braucht's auch keine schmutzigen Phantasien mehr...

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

T.M.

Dabei hab ich gar nicht so ein Werkzeug-Dingens und mit Waschmaschinen [1] kenn ich mich auch nicht wunder wie aus ... Der Rest hinter "während so ein" stimmt natürlich.

[1] Ich kapier ja nicht einmal, dass das Gegenteil von "Buntes" "Feines" heisst. Und was ist dann "Kochwäsche"??? Das verstehen nur Frauen ...

Helga

Sie sollen ja auch nicht waschen sondern reparieren! Und was das mit Bunten und Feinem und Kochwäsche zu tun hat, erkläre ich Ihnen dann auch;-)

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.