Schuldfrage geklärt
Ehe es zu warm wird...

Ich geb Gas - oder auch nicht

Ja, ich habe es schon mal erwähnt: Trotz aller ökologischen Fahrweise, manchmal zuckt der rechte Fuß - Richtung Gas. Gleichwohl gehörte ich noch nie zu den Menschen, die in der Stadt zu schnell fahren. Und auch ausserhalb richte ich mich in der Regel nach jeder Geschwindigkeitsbegrenzung. Innerhalb sind mir eh all diejenigen ein Gräuel, die mit 80 durch eine Zone 30 und mit 120 über den mittleren Ring brettern. Es macht Lärm. Lärm mag ich nicht. Und 30er Zonen haben ja durchaus ihre Berechtigung.

Machen Sie mal ein Experiment: Fahren Sie mit der vorgeschriebenen Geschwindigkeit durch München. Ziehen Sie es durch. Die anderen Autofahrer werden Sie hassen. Sie werden beschimpft, angehubt. Sie werden zum Verkehrshinderniss.

Und wenn mich mal ein paar Autofahrer zu viel genervt haben, werde ich tatsächlich zur Verkehrserzieherin. Es gibt da diese Strecke - am Nymphenburger Kanal entlang Richtung Ring. Alles 30. Jetzt kann man zwar durchaus diskuttieren, ob auf der Auffahrtsallee tatsächlich 30 gerechtfertigt ist, aber danach: Schule, Altenheim, Waisenhaus, Kindergarten eins und zwei etc. Das ist so eine Strecke, da schiebt man am besten sein Auto um die Kurve, weil dir ständig ein Kind davor rennt. Und wenn ich dann abgebogen bin und der Hinterherfahrende, der mich eh schon verflucht hat, Gas gibt, dass der Motor aufheult, dann wünsche ich ihm gleich hinter dem nächsten Auto eine Radarkontrolle.

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Oweh

Mei... so sans, die Leit. Ich schaffe es normalerweise schon, mit den erlaubten 50 / 60 um den Ring zu gondeln, ohne dass mir Verwünschungen nachgebrüllt werden. Auf Landstraßen fahr ich manchmal auch nicht die erlaubten 100. Wenn da die Felder im Abendlicht liegen... Eine passende Beschimpfung für mich wäre, dass ich doch bitte so alt werden möchte wie ich fahre.

Vielleicht sollte ich Verkehrslangweiler zur besseren Kennzeichnung gleich einen Hut im Auto tragen. Wenn ich aussteige, kann ich ihn ja abnehmen.

Andererseits: Ich wohne in einer 30er Zone. Grundschule, Kindergarten, alles da. Und trotzdem brettern Einige mit 60 über den Zebrastreifen. Wenn ich so einen kommen sehe, muss ich zwanghaft extra langsam über die Straße gehen. Verkehrserzieher sind wir doch alle.

P.S.: Mit genügend Hubraum hubt jeder gerne einen an. ;-)

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.