Kulturelle Unterschiede und ihre Auswirkungen
Achtung: Jetzt komm i

Lebe wild und gefährlich

Es gibt Menschen, die leben gefährlich. Das sind Menschen, die mit dem Rennrad über Alpenpässe fahren. Oder freeclimben. Oder raften.

Und es gibt Menschen, die leben gefährlich, nur weil sie leben. Man muss nämlich nicht den Watzmann besteigen, manchmal reicht auch ein Baum, von dem man runterfallen kann. Es reicht auch eine Straße, auf der man mit dem Rad stürzen kann. Oder ein Baumarkt, in dem etwas aus dem Regal fällt und einem auf den Kopf.

Diese Nervenkitzel sind der Adrenalinschub meiner Familie. Und es ist gar nicht lustig, wenn dich ein Freund aus der kleinen Stadt anruft und dir erzählt, dass er deinen Vater auf dem Rad gesehen hat: "Ich wollte am liebsten den Lokalsender anrufen und eine Warnung durchgeben lassen." Ja. Glaub ich. Ich will's aber gar nicht wissen. Ich weiss es, dass er noch auf's Rad steigt, obwohl er das nach einem schweren Sturz vor einigen Jahren angeblich nicht mehr macht. Ich bin schließlich auch selbst schon mit dem Auto an ihm vorbeigefahren und hätte am liebsten die Straße gesperrt. Als ich ihn mit vorwursvollen Blick an sicherer Stelle erwartet hatte - ich kann ihn ja nicht anhupen, da fällt er mir ja vor Schreck runter, schaute er nur wie ein kleines Kind: "des sagen wir der Mama aber nicht". Tun wir nicht, die zuckt eh bei jedem Telefonklingeln zusammen.

Auf Bäume klettert er immerhin nicht mehr, nachdem ein Sturz ihn beinahe in den Rollstuhl gebracht hätte. Welch ein Trost. Auf einer ungesicherten Leiter hab ich ihn auch danach trotzdem gesehen. Und dann, wenn er seinen Schutzengel tatsächlich nicht selbst herausfordert, weder auf Leitern noch aufs Rad steigt, sondern nur mit dem Stock in der Hand durch den Baumarkt geht, dann fällt ihm so ein Metallding auf den Kopf. Und dann läutet mal wieder das Telefon...

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Dr.Sno*

Wann soll man denn mal was riskieren, wenn nicht im Alter?

Christian

Ich hoffe, es war keine schlimme Verletzung! Immer nur aufpassen ist auch nicht schön, manchmal muss man vielleicht etwas unvorsichtig sein. Kann Dich aber gut verstehen!

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.