Der Anfang vom Ende
Ich bin hip.

Nur mal schnell...

...oder - auf dem Weg - das sind nicht nur Phrasen sondern auch Pläne, die Sie momentan einfach mal streichen sollten. Jedenfalls dann wenn Ihr Weg von A nach B in irgendeiner Form durch die Innenstadt führt. Nur mal schnell gibt's nicht. Denn beim schnellen Ausweichen eines plötzlich den Stadtplan zückenden Touristen laufen Sie Gefahr, frontal gegen die nächste Leberkäs-Semmel zu laufen und dann Ketschup auf dem Sommerkleid zu haben. Auflaufunfälle sind zur Zeit geradezu vorprogrammiert. Beim Ausscheren auf die Überholspur meint eine rheinische Frohnatur nur: Wer langsam geht, hat mehr vom Leben. Wird in Münchner Reiseführern nicht mehr auf die bayerische Freundlichkeit hingewiesen? Ebenso wenig offensichtlich wie auf die Tatsache, dass die Innenstadt nicht durchgängig Fußgängerzone ist. Radler und Autofahrer werden dringend vor dieser Gefahrenquelle durch in die Luft (auf irgendeinen Kirchturm) starrende Fremde gewarnt - oder vor solchen, die schon Bekanntschaft mit denen ihnen bis dato unbekannten Münchner Maßeinheiten alkoholischer Getränke gemacht haben. München ist ein einziges Schlendern und Staunen. Dass es hier jemand auch mal eilig haben könnte, erstaunt.

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Hans-Georg

Das ist in Hamburg nicht anders:
Wenn man als Berufstätiger in der Mittagspause ein paar Besorgungen machen will und genau weiss, wo man hin will, sind die bummelnden Turis einem ständig im Weg.

ilse aus Minga

ich glaube deine Ironie fällt insgesamt auf steinigen Boden ;-)

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.