Immer mit der Ruhe in der staaden Zeit
Weissblaue Ansichten bei Januar-Föhn

Schöner Januar I

Winterlangeweile? Dem kann ich abhelfen und greife damit etwas auf, was ich ganz am Anfang dieses Blogs regelmäßig gemacht habe: die Freizeittipps von Frau B. - persönlich und subjektiv.

Januar ist Lesezeit. Ich selbst hab ja grad nicht die Zeit, hätte ich sie aber würde ich mich mit einem dicken Wälzer auf dem Sofa niederlassen. Auf mich wartet "Freiheit" von Franzen und ich freue mich schon sehr darauf. Wer es noch nicht kennt, dem sei an dieser Stelle auch die "Buddenbrooks" (Literaturnobelpreis mit Soap-Charakter) oder Feuchtwangers "Erfolg" empfohlen.

Wärme gegen Kälte. Wie wäre es mit jugend-stilvoll baden im Müllerschen Volksbad? Oder saunen im Dante-Bad? Mein ganz besonderer Tipp ist auch das Mathilden Hamam.

Kulturzeit. Am 31. Januar wird in den Kammerspielen das letzte Mal für diese Spielzeit "Susn" gegeben. Große Empfehlung! Im Volkstheater gibt's am 10. Januar Eros und im Metropoltheater kommt nochmals Woyzeck auf die Bühne. Oder mal ganz anders? Es gibt die ein oder andere Bühne in München, in die der kulturbeflissene Bildungsbürger eigentlich nicht reingeht. Wie wäre es mit einem quasi experimentellen Theaterabend der anderen Art?

Kulturzeit, Teil II. Grad ist die ideale Zeit, unbekannte Museen zu entdecken. Die Schack-Galerie geht neben den Pinakotheken immer etwas unter. Und was ist mit dem Verkehrsmuseum? Und waren Sie tatsächlich schon mal im Bayerischen Nationalmuseum?

Richtig Spaß macht so ein Museumsbesuch ja nur in Verbindung mit Kaffe und Kuchen. Neue Kaffeehäuser aufsuchen, kann man aber auch so machen. Oder mal ein neues altes. Das umgebaute Café Luitpold beispielsweise finde ich sehr ansprechend.

Farbe gegen Grau. Wenn die Wohnung entweihnachtet ist, kommt sie mir doch immer sehr reduziert vor. Zeit für einen Blumenstrauß.

Neue Länder entdecken. Weltkarte und Restaurantführer - und mal schauen, wie weit man kulinarisch in München kommt. Wäre auch ein schönes Blogprojekt für dieses Jahr.

Jetzt könnte ich noch so sinnstiftende Dinge, wie Ordnung schaffen, erwähnen. Das lass ich aber mal weg. Und meine Ausflugstipps kommen die nächsten Tage.

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.