Neu und extraordinär
Land-Idyll

Die weiblichen Adabeis von München

In den Laden gehe ich nur, weil ich einmal, vor vielen Jahren, einen echten Fund gemacht habe. Später habe ich festgestellt, dass dieser Glückstreffer an Kleid mit dazugehöriger Jacke nur deshalb zu finden war, weil er nicht dem Stil der Kundschaft entspricht. Doch hin und wieder habe ich die Hoffnung, dass die Besitzerin im Einkauf doch nochmal so daneben liegt - und so etwas auf mich wartet. Aber die Besitzerin hat ein Händchen für ihre Kundinnen. Es sind die klassischen "Ich wär so gern"-Frauen, die in allem so einen Tick daneben liegen. Angefangen mit ihrer Haarfarbe, die eben nicht blond ist, aber blond sein soll. Dazu kommt die Figur, die eben nicht der klassischen 36/38 entspricht, aber in dieser hineingezwängt wird, weil eine sehr viel kleidsamere 40 (oder mehr) aus Prinzip nicht in Frage kommt. Ebenso nicht in Frage kommen gedeckte Farben. Und das ganze bitte in kurz. Denn ebenso wie die tatsächliche Figur wird das tatsächliche Alter verdrängt. Es sind Damen, die den Traum der Münchner (Grünwalder - hatten wir schon) Tussi träumen, aber neben allem anderen auch nicht über die finanzellen Mittel verfügen. Auch wenn sie durchaus ein gewisses Budget haben. Ich bin also entsprechend deplaziert in diesem Laden. Und entsprechend werde ich von der Besitzerin in der Regel ignoriert, wenn ich einmal im Jahr dort hineinschaue. Dann kann ich schnell mal das Angebot scannen und wieder verschwinden. Aber wehe, und das ist jetzt passiert, die Besitzerin wird aufmerksam. Ich wurde also beraten. Ein elegantes Sommerkleid für einen Anlass war meine Vorgabe. Nur die Vorstellungen von Eleganz gingen doch weit auseinander. Zu kurz, zu bunt, zu eng. "Aber wer wie Sie (also ich) keine Kleider trägt, hat eben keine Ahnung", war ihr Fazit. Doch immerhin die Ahnung, dass mein Glückstreffer vor vielen Jahren ein einmaliger Glückstreffer war. Die Dame kennt ihre Kundschaft gut - und ich gehöre nicht dazu.

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Margot

Adresse! Schwabing?

Helga

Nein, "ich wär so gern Schwabing". Innenstadt.

Bea

Mann am Steuer, das wird teuer

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.