Munich Diversity, Folge 1: Reich und Schön
Endlich Prinzessin

Lieber Sommer,

ich habe ja gehört, du würdest morgen mal kurz auf einen Kaffee vorbeischauen - so auf deinem Weg von Nord- nach Südeuropa oder umgekehrt. Das ist ja sehr nett, noch netter wäre es, du würdest ein bisschen bleiben. Aber vielleicht findest du ja Bayern für dieses Jahr auch schon fad, nachdem du überraschend früh schon mal angereist bist, und hast beschlossen, diese Gegend nun zu meiden. Weisst Sommer, das ist keine Arbeitseinstellung: zuerst dem Kollegen Frühjahr das Geschäft kaputt machen und dann, wenn er auf Urlaub gehen könnte, sich wieder aus dem Staub machen. Wo kommen wir denn hin, wenn ihr vier keine Arbeitsteilung mehr kennt?

Das, was du machst, ist eine Schande: meine Verabredung mit Juli heißt Terasse und Sommerkleid. Wir treffen uns gewöhnlich im Biergarten, gehen radeln oder auf den Berg. Mit Rollkragenpulli, dicken Jacken, Decke auf dem Sofa und Kaminfeuer hat das wenig zu tun. Das kommt erst wieder. Wir pflegen auch leichte Kost zu uns zu nehmen, aber dank deiner vergammelt der Salat und das Gemüse kann gar nicht so schnell beiseite springen wie es im Eintopf landet.

Sommer, du undankbares Wesen: Ich habe noch zwei Kleider im Schrank hängen, die in dieser Saison noch kein einziges Mal getragen wurden. Und das liegt nicht daran, dass ich unvermessen eingekauft hätte. Neben zwei anlassbezogenen Kleidungsstücken habe ich mich auf ein (!) Top beschränkt. Nennst du das etwa unangemessen? Vermessen? Geh bleib doch ein bisserl, wennst vorbeischaust. Wirst sehen: Bayern ist schön. Und wir freuen uns, dich zu sehen. Wirst merken: wir sind sofort alle wieder im Biergarten. Wir ziehen uns auch was hübsches an für dich. Und es ist auch in Ordung, wenn du sagst, dass du heuer ein bisschen fad bist. Musst dich ja gar nicht auf 30 Grad anstrengen. Aber ruh dich doch hier einfach mal aus. Und lass dich nicht wieder sofort von den Regenwolken vertreiben.

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

ilse

ich sage nur: premature Weihnachtsplätzchen...

Saxana

Morgen kann er ja wieder pausieren und schlafen, da ich zum Zahnarzt muss, aber dann könnte er "unangestrengt" ruhig ein bisserl bleiben. Bin ganz Ihrer Meinung.

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.