Wunder der Natur
Bergsommer

Wunder der Natur II

Aus den Wundern der Natur vor unserer Tür lässt sich doch leicht eine kleine Sommerserie machen. Gut, es ist nicht alles so nah da, wie die Partnachklamm, aber doch schnell und einfach zu erreichen.

Diesen Sommer habe ich mich ja ein paar Tage in Hallstatt vom Regen durchweichen lassen. Das Wort Sommerfrische bekam eine ganz neue Dimension... Kurz, es war weder was mit baden im See noch mit ausgiebigen Wandertouren. Und so habe ich halt reichlich durch die österreichischen Spezialitäten gegessen - was, wie wir wissen, eine tagefüllende Beschäftigung sein kann. Und ansonsten macht schlechtes Wetter erfinderisch und ich habe Dinge gemacht, die bei schönem Wetter wohl nicht auf meiner Agenda gestanden hätten.

Und dann hätte ich etwas versäumt: Im Dachstein gibt es nämlich mit die größten Eishöhlen der Welt. Ich habe mich gefühlt, als wäre ich in eine Märchenwelt eingetaucht.
IMG_3623

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.